Meine Paradigmen:
Das Gute ist definiert als das Selbstkonsistente
Das Böse ist nicht wirklich lebendig
Denn lebendig ist nur, was in der Lage ist, sinnvolle Schlussfolgerungen zu ziehen.
Das Monotonieverhalten des Gesetzes darf nicht entgegen dem Monotonieverhalten der zugrundeliegenden Philosophie gerichtet sein.